Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu analysieren und zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Semesterabschluss im Praxisforschungsprojekt "Sozial + Digital = Genial!?": Präsentation wissenschaftlicher Poster

Nachdem im Dezember 2020 die Hochschule wieder in einen digitalen Semesterbetrieb wechselte und dieser Zustand über den 17. Januar hinaus galt, bestimmte eine digitale Variante der Posterpräsentation den Semesterabschluss am 26.01.2021 im Praxisforschungsprojekt Sozial + Digital = Genial!?. Studierende des zweiten und vierten Semesters im Direktstudium Soziale Arbeit stellten via Zoom-Meeting die bis dato durchlaufenen Schritte und abgeschlossenen Meilensteine ihres Forschungsprozesses, mithilfe eines wissenschaftlichen Posters vor.

Beide Forschungsgruppen untersuchen das digitale Sommersemester 2020 aus verschiedenen Perspektiven und wählten eineunterschiedliche Gruppe von Studierenden, die im kommenden Semester online befragt wird. So fokussiert sich eine Gruppe auf die Vereinbarkeit von digitaler Lehre und dem Alltag der Studierenden, während die andere Gruppe thematisiert, wie digitale Lehre in Zukunft besonders für Erstsemester des Studienganges gestaltet werden kann. Die Studierenden möchten mit den Ergebnissen des Projekts Impulse für die zukünftige digitale Lehre an der Fakultät setzen. Daher bietet das Forschungsprojekt den Studierenden der Sozialen Arbeit die Möglichkeit, auf besondere Art und Weise am Fakultätsgeschehen zu partizipieren.

Da Druck und Ausstellung der Poster an den Wänden der Fakultät auf eine sicherere und belebtere Campuszeit verschoben werden, findet die Präsentation der zwei Forschungsposter vorläufig auf dieser Seite statt.

Die nächsten Schritte, die die Studierenden im bevorstehenden Sommersemester gehen werden, betreffen die Ausformulierung des Messinstrumentes Fragebogen, die Durchführung der Erhebung und die Auswertung der Ergebnisse. Die Studierenden fassen ihren gesamten Forschungsprozess am Ende des Semesters in einem Abschlussbericht zusammen, der die gelernte Theorie und die Anwendung im Kontext des Praxisforschungsprojektes beinhaltet.

Begleitet wird das Forschungsvorhaben von Sarah Bischof und Friederike Haubold. Beide Lehrende beschäftigen sich seit 2018 intensiv mit digitalen Lehr- und Lernmethoden. Sie stehen bei Fragen und Anmerkungen per Mail gern zur Verfügung: bischof@hs-mittweida.de, haubold1@hs-mittweida.de.