Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu analysieren und zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Prof. Dr. jur. Frank Czerner

Foto von Frank Czerner
Prof. Dr. jur. Czerner
Frank Czerner
+49 (0)3727 58-1744
czerner@hs-mittweida.de

ZMS, Haus 39, Raum 205

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Berufungsgebiet

  • Recht in der Sozialen Arbeit
  • Seit 2014 an der Fakultät 

Verantwortlichkeiten in der Fakultät

  • Mitglied im Fakultätsrat
  • Mitglied im Prüfungsausschuss der Fakultät

Arbeitsschwerpunkte in Forschung und Lehre

für die Fakultät Soziale Arbeit 

  • Grundlagen und Methoden des Rechts (Einführungsvorlesung)
  • Kinder- und Jugendhilferecht (KJHG / SGB VIII)
  • Straffälligenhilfe / Jugendgerichtshilfe / Bewährungshilfe (mit Bezügen zum Sanktionenrecht, Jugendstrafrecht und zum Strafvollzug)
  • Selbstbestimmung und Betreuungsrecht (Patientenverfügung, Sterbehilfe)
  • Sozialrecht
  • Sozialverwaltungsverfahrensrecht (SGB I, X)
  • Datenschutz und Schweigepflicht vs. Zeugnisverweigerungsrecht (§§ 67 ff. SGB X, § 203 StGB, § 53 StPO)

für die Fakultät Angewandte Computer- und Biowissenschaften im Studiengang Allgemeine und Digitale Forensik mehr

  • Strafrecht (incl. Einführung in das Recht)
  • Strafprozessrecht (incl. Abgrenzung zum Polizeirecht und doppelfunktionelle Maßnahmen)
  • Kriminologie

Forschungs- und Publikationsschwerpunkte 

  • Intranationale und internationale Wahrung von Kinderrechten im Verfassungsrecht und im Völkerrecht: Grundgesetz und UN-Kinderrechtskonvention
  • Medizinrechtliche und medizinethische Fragestellungen zum Lebensbeginn
    • Präimplantationsdiagnostik / Gendiagnostik
    • Embryonenschutz
    • Schwangerschaftsabbruch
  • Rechtsmedizinische Fragestellungen, insbesondere im Zusammenhang mit
    • Kindeswohlgefährdung
    • Verantwortlichkeit im rechtlich-normativen Kontext
    • Obduktionen
    • Sachverständigenbeweis und Beweiswürdigung

Beruflicher und wissenschaftlicher Weg

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum und an der Eberhard- Karls-Universität Tübingen
  • Promotion bei Prof. Dr. Hans-Jürgen Kerner und bei Prof. Dr. Ulrich Weber an der Juristischen Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen über das Thema: Untersuchungshaft und ihre Alternativen bei Jugendlichen als Antagonisten einer repressiv-präventiven Allianz – Eine systematisch-dogmatische Analyse verfahrenssichernder Minimalinterventionen. 
  • Mitarbeit im Institut für Kriminologie der Universität Tübingen, dort schwerpunktmäßig
    • Vorlesungsvertretungen in den Fächern Strafprozessrecht, Jugendstrafrecht, Strafvollzug, Kriminologie und Übernahme von Examenskolloquien
    • Mitarbeit an einem Forschungsprojekt zur Untersuchung von Praxis und Wirkung des staatlichen Sanktionsverhaltens auf jugendliche Straftäter
    • Mitarbeit bei der Erstellung eines Sammelwerkes zu den Empfehlungen des Europarates zum Freiheitsentzug beim Bundesjustizministerium (Berlin), Bundesministerium für Justiz (Wien) und dem Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement (Bern)
    • Mitwirkung bei der Erstellung von Prognosegutachten (Strafrestaussetzung gem. § 88 JGG bzw. nach § 57 StGB)
  • Erwerb des Zertifikats Hochschuldidaktik Baden-Württemberg
  • Lehrstuhlvertretungen an der Universität Kassel in zwei Fachbereichen: 
    • Humanwissenschaften: Recht der Kindheit und der Jugend (SoSe 2010)
    • Humanwissenschaften: Recht Sozialer Dienstleistungen und Einrichtungen (WS 2010/11-SoSe 2013)
    • Wirtschaftswissenschaften: Arbeits-, Wirtschafts- und Sozialrecht (WS 2011/12-WS 2013/14)
    • Vorsitzender der Ethik-Kommission des Fachbereichs 01 der Universität Kassel für psychologische Forschung von 2010-2012

Mitarbeit in Gremien und Fachverbänden

  • Sachverständigentätigkeit im Auftrag des Staatsministerium der Justiz (Dresden) im Rahmen einer Anhörung vor dem sächsischen Landtag zur kriminologischen Forschung im Strafvollzug
  • Fachgutachter im Rahmen des Programms zur Förderung der angewandten Forschung und Entwicklung an Hochschulen für angewandte Wissenschaften - Fachhochschulen (HAW-Programm) im Auftrag des Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
  • Fachgutachter für die Studienstiftung des deutschen Volkes
  • Mitglied im Anstaltsbeirat der Justizvollzugsanstalt Waldheim
  • Mitglied in der Akademie für Ethik in der Medizin (AEM, Göttingen)
  • Herausgeberbeirat der Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe (ZKJ)
  • Mitglied in der Görres-Gesellschaft