Praktikum in Kenia

Education4Kenya

Hallo, mein Name ist Christin Zehmisch. (Bildmitte, am Tisch sitzend).  Ich studiere Soziale Arbeit an unsere Fachhochschule und bin gerade nach einem 5 monatigem Praktikum aus Kenia/ Mombasa zurückgekommen. Meine Hauptaufgabe während des Praktikums war das Unterrichten an Grundschulen. Im Mai 2007 wurde ich durch die Veranstaltung „One World“ in der ALWO auf den Verein Education 4 Kenia aufmerksam. Ich habe sofort Kontakt zum Vereinsleiter, Herr Nehrig, gesucht und mit ihm über die Möglichkeit ein Auslandspraktikum an den vom Verein betreuten Schulen in Kenia zu absolvieren. Da der Verein sehr offen für neue Ideen ist, war es kein Problem für mich ein 5 monatiges Praktikum im Verein abzuleisten. Am 31.08. 2008 flogen wir, Katrin Menke (ebenfalls Studentin der FH Roßwein) und ich für 5 Monate nach Kenia.

Nach dem Herr Nehrig, unser Praktikumsanleiter, uns am 01.09. morgens um sieben vom Flughafen in Mombasa abholte, fuhren wir direkt zu unserer Unterkunft.
Die ersten zwei Wochen wohnten wir bei einem Vereinsmitglied. Noch am gleichen Tag besuchten wir mit Herr Nehrig die drei Schulen an denen wir dann auch Unterrichteten. In den Schulen wurden wir sehr liebevoll und herzlich aufgenommen. Wir lehrten je 8 Klassen unsere Landessprache Deutsch und brachten ihnen Europa ein Stück näher. Ebenso nahmen wir regelmäßig an Meetings von dem kenianischen Partnerverein Elimu ya Kenya teil, bei den uns auch immer Freiraum für unsere Ideen gegeben wurde.

Die Schule
Ein Klassenzimmer

„together4Africa“- Zusammen Helfen !!!

Nebenbei half ich jedoch bei einem anderen Projekt, einem Schulaufbau mit, welches mir sehr große Freude bereitete. Durch einen Spendenaufruf nach Deutschland konnten bereits Stühle und Tische für zwei der drei Klassenzimmer gekauft werden.
Nach meiner Rückkehr nach Deutschland war mir klar, dass ich mich auch weiterhin für die Schulbildung in Afrika einsetzten möchte. Mittlerweile habe ich die Leitung dieser Schule übernommen. Um meinen Traum, eine Schule in Afrika zu eröffnen, zu verwirklichen, gründete ich together4Africa e.V., der im Vereinsregister des Altenburger Landes eingetragen ist.
Bei der von uns erbauten Schule handelt es sich um eine High School, eine Schule für 14 bis 18 jährige. Besonders an weiterführenden Schulen mangelt es und auch berufliche Ausbildungen sind sehr selten. Daher wird in unserer Schule neben der höheren Schulausbildung gleichzeitig eine berufliche Ausbildung angeboten. Vorerst bieten wir Koch-, sowie Computer- und Fremdsprachenunterricht an. Je nach Unterstützung und Möglichkeit soll dieses Angebot noch erweitert werden. Mit Hilfe von Spendengeldern versuchen wir die noch ausstehenden Arbeiten an der Schule zu beenden, um sie noch in diesem Sommer zu eröffnen.
Jedoch fehlen noch zahlreiche Grundmaterialien für die Schulräume und Unterrichtsgestaltung. Durch Patenschaften soll sozial, sowie finanziell benachteiligten Kindern der Besuch einer solchen Schule ermöglicht werden. Unser Ziel ist es, mit Hilfe der beruflichen Ausbildung dem Jugendlichen einen leichteren Einstieg in das Berufsleben zu ermöglichen oder eventuell nach Beendigung der Schule ein Studium aufzunehmen.