Prof. Dr. jur. Frank Czerner

Foto von Frank Czerner
Prof. Dr. jur. Czerner
Frank Czerner
+49 (0)3727 58-1744
czerner@hs-mittweida.de

ZMS, Haus 39, Raum 205

Sprechzeiten:
Donnerstag 08:30 bis 09:30 Uhr

Berufungsgebiet

  • Recht in der Sozialen Arbeit
  • Seit 2014 an der Fakultät 

Verantwortlichkeiten in der Fakultät

  • Mitglied im Fakultätsrat
  • Mitglied im Prüfungsausschuss der Fakultät

Arbeitsschwerpunkte in Forschung und Lehre

für die Fakultät Soziale Arbeit 

  • Grundlagen und Methoden des Rechts (Einführungsvorlesung)
  • Kinder- und Jugendhilferecht (KJHG / SGB VIII)
  • Straffälligenhilfe / Jugendgerichtshilfe / Bewährungshilfe (mit Bezügen zum Sanktionenrecht, Jugendstrafrecht und zum Strafvollzug)
  • Selbstbestimmung und Betreuungsrecht (Patientenverfügung, Sterbehilfe)
  • Sozialrecht
  • Sozialverwaltungsverfahrensrecht (SGB I, X)
  • Datenschutz und Schweigepflicht vs. Zeugnisverweigerungsrecht (§§ 67 ff. SGB X, § 203 StGB, § 53 StPO)

für die Fakultät Angewandte Computer- und Biowissenschaften im Studiengang Allgemeine und Digitale Forensik mehr

  • Strafrecht (incl. Einführung in das Recht)
  • Strafprozessrecht (incl. Abgrenzung zum Polizeirecht und doppelfunktionelle Maßnahmen)
  • Kriminologie

Forschungs- und Publikationsschwerpunkte 

  • Intranationale und internationale Wahrung von Kinderrechten im Verfassungsrecht und im Völkerrecht: Grundgesetz und UN-Kinderrechtskonvention
  • Medizinrechtliche und medizinethische Fragestellungen zum Lebensbeginn
    • Präimplantationsdiagnostik / Gendiagnostik
    • Embryonenschutz
    • Schwangerschaftsabbruch
  • Rechtsmedizinische Fragestellungen, insbesondere im Zusammenhang mit
    • Kindeswohlgefährdung
    • Verantwortlichkeit im rechtlich-normativen Kontext
    • Obduktionen
    • Sachverständigenbeweis und Beweiswürdigung

Beruflicher und wissenschaftlicher Weg

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum und an der Eberhard- Karls-Universität Tübingen
  • Promotion bei Prof. Dr. Hans-Jürgen Kerner und bei Prof. Dr. Ulrich Weber an der Juristischen Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen über das Thema: Untersuchungshaft und ihre Alternativen bei Jugendlichen als Antagonisten einer repressiv-präventiven Allianz – Eine systematisch-dogmatische Analyse verfahrenssichernder Minimalinterventionen. 
  • Mitarbeit im Institut für Kriminologie der Universität Tübingen, dort schwerpunktmäßig
    • Vorlesungsvertretungen in den Fächern Strafprozessrecht, Jugendstrafrecht, Strafvollzug, Kriminologie und Übernahme von Examenskolloquien
    • Mitarbeit an einem Forschungsprojekt zur Untersuchung von Praxis und Wirkung des staatlichen Sanktionsverhaltens auf jugendliche Straftäter
    • Mitarbeit bei der Erstellung eines Sammelwerkes zu den Empfehlungen des Europarates zum Freiheitsentzug beim Bundesjustizministerium (Berlin), Bundesministerium für Justiz (Wien) und dem Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement (Bern)
    • Mitwirkung bei der Erstellung von Prognosegutachten (Strafrestaussetzung gem. § 88 JGG bzw. nach § 57 StGB)
  • Erwerb des Zertifikats Hochschuldidaktik Baden-Württemberg
  • Lehrstuhlvertretungen an der Universität Kassel in zwei Fachbereichen: 
    • Humanwissenschaften: Recht der Kindheit und der Jugend (SoSe 2010)
    • Humanwissenschaften: Recht Sozialer Dienstleistungen und Einrichtungen (WS 2010/11-SoSe 2013)
    • Wirtschaftswissenschaften: Arbeits-, Wirtschafts- und Sozialrecht (WS 2011/12-WS 2013/14)
    • Vorsitzender der Ethik-Kommission des Fachbereichs 01 der Universität Kassel für psychologische Forschung von 2010-2012

Mitarbeit in Gremien und Fachverbänden

  • Sachverständigentätigkeit im Auftrag des Staatsministerium der Justiz (Dresden) im Rahmen einer Anhörung vor dem sächsischen Landtag zur kriminologischen Forschung im Strafvollzug
  • Fachgutachter im Rahmen des Programms zur Förderung der angewandten Forschung und Entwicklung an Hochschulen für angewandte Wissenschaften - Fachhochschulen (HAW-Programm) im Auftrag des Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
  • Fachgutachter für die Studienstiftung des deutschen Volkes
  • Mitglied im Anstaltsbeirat der Justizvollzugsanstalt Waldheim
  • Mitglied in der Akademie für Ethik in der Medizin (AEM, Göttingen)
  • Herausgeberbeirat der Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe (ZKJ)
  • Mitglied in der Görres-Gesellschaft

To top