Prof. Dr. rer. pol. Dr. phil. Günter Zurhorst

kein Bild vorhanden


Im Ruhestand seit Sommersemester 2010

Berufungsgebiet

  • Gesundheitswissenschaften, Gesundheitsförderung und Prävention
  • Seit 1996 an der Fakultät 

Arbeitsschwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Schule und Sozialpädagogik
  • Soziale und gesundheitliche Selbsthilfe
  • Sozialarbeit und Psychotherapie
  • klinische Sozialarbeit
  • Gesundheitsversorgung
  • kommunale Gesundheitsförderung
  • Beratung

Beruflicher und wissenschaftlicher Weg

  • Abitur
  • Studium der Politologie und Psychologie, Dipl.-Pol./Dipl.-Psych.
  • Ausbildung zum psychologischen Berater und Psychotherapeuten
  • Tätigkeit in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit
  • Ausbilder für Beratung, Supervision u. Psychotherapie (GWG)
  • Berufstätigkeiten im Gesundheitswesen
  • Leiter einer psychosozialen Beratungsstelle
  • Leiter der Akademie für Gesprächspsychotherapie Berlin e.V.
  • Lehrbeauftragter

Mitarbeit in Gremien und Fachverbänden

  • Wissenschaftlicher Beirat der Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie e.V.,
  • Gründungsmitglied der Neuen Gesellschaft für Psychologie (NGfP) - Sprecher der AG Psychologie und Anthropologie
  • Mitglied der AG Gesundheit der Deutschen Gesellschaft für Sozialarbeit (DGS)
  • Mitglied der Regionalen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung im Landkreis Döbeln
  • Leiter des Sächsischen Institutes für methodenübergreifende Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (staatlich anerkanntes Ausbildungsinstitut nach dem PsychThG)
  • Mitglied des Kuratoriums der Zentralstelle für klinische Sozialarbeit
  • Vorsitzender der Selbsthilfe-, Informations- und Kontaktstelle Berlin (SEKIS - Berlin e.V.)

Nach oben